zum Inhalt springen
Lehrstuhl Prof. Dr. Hain

Aktuelle Meldungen

Hier finden Sie die Informationen zur Fortgeschrittenenhausarbeit Öffentliches Recht bei Professor Dr. Hain im WiSe...

Den Sachverhalt zur Fortgeschrittenenhausarbeit Öffentliches Recht bei Professor Dr. Hain im WiSe 2018/2019 können Sie hier abrufen. Zusätzlich ist der Leitfaden zur Hausarbeit zu beachten, den Sie hier abrufen können.

Informationen zur Bearbeitung entnehmen Sie bitte den Bearbeitungshinweisen am Ende des Sachverhalts und dem Leitfaden.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in gesucht

Der Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Medienrecht von Professor Hain sucht eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in.

Informationen zum Ort der Klausur

Die Klausur Verwaltungsrecht AT am Samstag, 02.02.2019, wird ausschließlich in den Hörsälen A1 und A2 geschrieben. Die Teilnehmer*innen haben wir wie folgt auf die Hörsäle verteilt:

A2 - Matrikelnummer 5411521 bis 7332571

A1 - Matrikelnummer 7332778 bis 7347975

Bitte finden Sie sich um 15:00 Uhr vor dem jeweiligen Hörsaal ein.  

Letzte Informationen zum Ort der Klausur und den zugelassenen Hilfsmaterialien

Am morgigen Dienstag, den 29. Januar 2019, wird ab 8.00 Uhr die Klausur zur Vorlesung „Verwaltungsprozessrecht im Überblick“ (Bearbeitungszeit: 120 min.) stattfinden. Anders als vorab über KLIPS 2.0 angekündigt, werden wir angesichts der Zahl der Teilnehmer*innen keine zwei Hörsäle benötigen: Daher finden sich bitte alle Teilnehmer*innen bei Hörsaal A1 ein – in Hörsaal II wird keine Klausur stattfinden!

Angesichts diverser Rückfragen, die uns am vergangenen Wochenende erreichten, möchten wir darüber hinaus an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass Sie keine Landesgesetze NRW mitbringen müssen. Soweit landesrechtliche Normen für Ihre Bearbeitung relevant sein sollten, würden diese zusätzlich abgedruckt; im Übrigen werden Sie die Klausur mit den gängigen Vorschriftensammlungen zum Öffentlichen Recht lösen können.

 

Die Vorlesungen Öffentliche Sicherheit am 12.12.2018 sowie Europ. Medienrecht am 13.12.2018 bei Herrn Dr. Ferreau fallen aus. In der folgenden Woche finden die Vorlesungen wieder planmäßig statt. Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie diese Information an Kommillitoninnen und Kommillitonen weitergäben.

In diesem Semester stellt der Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Medienrecht von Herrn Professor Hain Klausuren in den Fächern allgemeines Verwaltungsrecht, Verwaltungsprozessrecht, Öffentliche Sicherheit und europäisches Medienrecht sowie eine Hausarbeit für Fortgeschrittene. Dafür suchen wir Korrekturassistenten. Voraussetzung für diese Tätigkeit ist ein mit mindestens "vollbefriedigend" bewertetes erstes Staatsexamen. Bei Interesse setzen Sie sich bitte per E-mail mit uns in Verbindung: medienrecht-hain@uni-koeln.de

In der aktuellen Ausgabe der JZ (11/2018, S. 1050) befasst sich Prof. Dr. Karl-E. Hain in seiner Anmerkung zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 18.7.2018 -Rundfunkbeitrag- mit der Verfassungsmäßigkeit der Regelungen zur Rundfunkbeitragspflicht.

Die Vorlesung Europ. Medienrecht am 08.11.2018 (16:00 - 17:30 Uhr, XVIIb) bei Herrn Dr. Ferreau fällt aus. Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie diese Information an Kommillitoninnen und Kommillitonen weitergäben.

Wiss. Mit. Tobias Brings-Wiesen und ehemaliger Wiss. Mit. Thomas Wierny haben zusammen das Projekt "@Media Societies - Georgia 2018", das sich mit der Fortentwicklung des georgischen Medienrechts im Zuge des EU-Assoziierungsprozesses beschäftigt, konzipiert und initiiert. Dieses Projekt wird seit September 2018 gemeinsam mit der Deutschen Stiftung für internationale rechtliche Zusammenarbeit (IRZ) e.V. und mit Hilfe der finanziellen Förderung durch das Auswärtige Amt (Programm "Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland") vor Ort durchgeführt.

Am Donnerstag, den 18. Oktober 2018, fand in der georgischen Hauptstadt Tiflis die Auftaktkonferenz "Modern Media Regulation" zum Projekt statt, auf der auch Wiss. Mit. Dr. Frederik Ferreau einen Vortrag zur Revision der Richtlinie über audiovisuelle Mediendienste hielt. Berichte zum Projekt und zur Auftaktveranstaltung finden Sie hier und hier. Im Dezember werden Workshops zu ausgewählten Themenbereichen mit Expert*innen aus den Mediensektoren der EU und Georgiens folgen.

Am 17.10.2018 fällt die Vorlesung Öffentliche Sicherheit (16:00-17:30 Uhr, 2.101) aus. Die Vorlesung Europ. Medienrecht am 18.10.2018 (16:00-17:30 Uhr, XVIIb) bei Herrn Dr. Ferreau fällt ebenfalls aus. Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie diese Information an Kommillitoninnen und Kommillitonen weitergäben.