Lehrstuhl Prof. Dr. Karl-Eberhard Hain

 

Der Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Medienrecht an der Universität zu Köln (Prof. Dr. Karl-E. Hain) ist die öffentlich-rechtliche Abteilung des Instituts für Medienrecht und Kommunikationsrecht.

Auf diesen Seiten können Sie sich über unser Lehrstuhlteam sowie die Forschungs- und Lehrbereiche des Lehrstuhls informieren.

 

Aktuelle Nachrichten

  1. 06. Februar 2017

    Anmeldung - Klausur "Europäisches Medienrecht"

    Die Anmeldung für die Semesterabschlussklausur zur Vorlesung "Europäisches Medienrecht"...

  2. 10. Januar 2017

    Ausfall von Lehrveranstaltungen bei Herrn Dr. Ferreau

    Krankheitsbedingt müssen die Lehrveranstaltungen (Übung im Öffentlichen Recht und...

  3. 02. Januar 2017

    Erreichbarkeit des Lehrstuhls von Professor Hain ab dem 3.1.2017

    Am heutigen Montag, den 2. Januar 2017, ist der Lehrstuhl von Herrn Professor Hain noch nicht...

  4. 19. Dezember 2016

    Ausfall der Vorlesungen im Allg. Verwaltungsrecht am 20.12. und 22.12.2016

    Krankheitsbedingt müssen die Vorlesungen im Allg. Verwaltungsrecht bei Herrn Professor Hain...

  5. 15. Dezember 2016

    Rückgabe der Hausarbeiten

    Die große Zwischenprüfungshausarbeit im Öffentlich Recht kann seit dem 12. Dezember 2016 jeweils...

  6. Weitere Nachrichten anzeigen

Kontakt

Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Medienrecht

Albertus-Magnus-Platz
D-50923 Köln

Tel.: 0221 470 - 8355
Fax: 0221 470 - 8361

E-Mail: medienrecht-hain(at)uni-koeln.de

Öffnungszeiten Sekretariat:
Mo - Do: 9.30 - 12.30 Uhr

Besucheradresse:
Universitätsstr. 22a, 2. OG
Sekretariat: Raum 2.323

Aktuelle Publikationen des Lehrstuhls Hain

Professor Hain und Wiss. Mit. Tobias Brings-Wiesen besprechen in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Kommunikation und Recht" (Heft 12/2016, S. 791) das zweite Urteil des OLG Köln v. 30.9.2016 zur Frage der Presseähnlichkeit des über die Tagesschau-App am 15.6.2011 abrufbaren Angebots.

Professor Hain widmet sich im aktuellen Heft der "JuristenZeitung" (Heft 23/2016, S. 1172) als Reaktion auf das Urteil des BVerfG v. 3.5.2016 zum Grundsatz effektiver Opposition der Frage eines subjektiven Rechts auf Änderung der Verfassung.

Wiss. Mit. Tobias Brings-Wiesen veröffentlicht gemeinsam mit RA Marcel Keienborg die Lösung zur Abschlussklausur zur Grundlagenveranstaltung „Praxisbezogene Einführung ins Asylrecht“ der Refugee Law Clinic Cologne (RLCC) e.V. im Sommersemester 2016 in der "Zeitschrift für Ausländerrecht und Ausländerpolitik" (Heft 11-12, S. 380).

Wiss. Mit. Dr. Frederik Ferreau prüft in Reaktion auf das Atomausstiegsurteil des BVerfG auf dem JuWiss-Blog die Grundrechtsberechtigung ausländischer Staatsunternehmen.