Die Tagungen des Instituts haben sich in rechtswissenschaftlichen Fachkreisen seit langem etabliert. Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Auseinandersetzung haben regelmäßig Einfluss auf höchstrichterliche Entscheidungen und den Fortgang der Wissenschaft. Renommierte nationale wie internationale Fachgrößen referieren zu aktuellen rundfunk- und medienrechtlichen Problemstellungen aus wissenschaftlicher und praxisorientierter Sicht. Regelmäßig werden die Veranstaltungen durch ein Grundsatzreferat eingeleitet, dem weitere Fachvorträge folgen. Streitgespräche und Podiumsdiskussionen bieten den Experten und Teilnehmenden ein ideales Forum zur freien Debatte und zum Meinungsaustausch. Die Beiträge der Vortragsveranstaltungen sowie die wissenschaftliche Arbeit der Institutsmitarbeiter werden in der Schriftenreihe publiziert.

 

Jahrestagung 2016 - Schnittstellen zwischen Medienrecht und Wirtschaftsrecht

Am 23. Mai 2016 veranstalteten die Institute für Rundfunkrecht und Medienrecht und Kommunikationsrecht der Universität zu Köln eine Jahrestagung zum Thema "Schnittstellen zwischen Medienrecht und Wirtschaftsrecht"
Weitere Informationen finden Sie hier.